Follower

Dienstag, 6. März 2012

KLARE LINIEN

Interview mit Anton Sandqvist │ Anton ist Gründer und Inhaber des schwedischen Taschen Labels Sandqvist. In einer kleinen Stadt in Mittelschweden ist er mit seinem Bruder Daniel und Freund Sebastian aufgewachsen - beides Mitgründer. Anton arbeitete früher in der Elektrobranche bevor er Taschen herzustellen begann. Sein bisheriges Leben beschreibt der 41-Jährige als lang, gut und facettenreich.

Was er sonst noch verraten hat, erfahrt ihr hier.

Anton, wie bist du auf die Idee gekommen Taschen zu machen?
*Ich war schon immer sehr praktisch denkend und habe früher viele verschiedene Dinge getan wie Kleidung genäht, Zeugs gebaut und Möbel hergestellt. Aber nicht kommerziell sondern nur zum Vergnügen. Die erste Tasche machte ich, nachdem ich eine von Freitag haben wollte. Denn diese hatte nicht die Funktionalität, die ich mir vorstellte.

Kannst du uns einen kleinen Einblick in die Anfänge von Sandqvist geben?
*Im Jahr 2004 kaufte ich eine alte Industrienähmaschine und machte eine Tasche für mich. Ich merkte schnell, dass es kaum gute Herrentaschen zu anständigen Preisen gab. So beschloss ich einen Teil der Produktion zu starten.

Womit verbringst du deine Freizeit?
*Mit meiner Familie. Ich habe eine Frau und zwei Kinder im Alter von 10 und 3 Jahren und ein weiteres ist auf dem Weg. So gibt es nicht wirklich viel Zeit für andere Dinge. Wenn ich mal die Zeit dazu habe, gehe ich gerne Ski-Wandern, Klettern oder bastle an meinen Fahrrädern, meiner Vespa oder alten Autos.

Dich inspiriert?
*Die skandinavische Natur, Menschen mit Stil, Möbel und Architektur, Kunst, Musik und Bücher. Ich schätze, dass ein Mix aus unseren kulturellen Bezügen den Look von Sandqvist definiert. Außerdem bin ich sehr von der Idee angetan, langlebige Dinge herzustellen und wenn sie dann doch einmal kaputt gehen sollten, zu reparieren sind.

Daniel, Sebastian und du seid die Hauptcharaktere des Labels. Wie teilt ihr euch die Arbeit auf?
*Vor einem Jahr habe nur ich im Unternehmen gearbeitet. Im letzten Jahr sind wir stark gewachsen, also arbeiten wir drei ganztags. Ich bin in der Produktion, Qualität und im Management. Daniel macht unseren internationalen Verkauf - wir haben Einzelhändler in 20 Ländern. Sebastian arbeitet am Verkauf für Skandinavien. Das Design machen wir zusammen in der konzeptionellen Phase.

Was ist besonders an Sandqvist Taschen?
*Sie sind einfach, funktionell und schön. Wir arbeiten mit hochwertigen Materialien und überspringen den ganzen Schnick Schnack an der Tasche der Optik wegen.

Wie sieht ein Träger eurer Taschen aus?
*Ich denke es gibt kein typisches Kundenbild von uns. Wir haben Menschen im Alter von 15 bis 80 Jahren, die unsere Taschen tragen. Vielleicht achten sie mehr auf Details und Einfachheit und weniger auf Übertreibung.

Und was können unsere Leser von Sandqvist im Jahr 2012 erwarten?
*Unsere Frühlingskollektion enthält insgesamt 40 neue Styles. Viel Farbe, schönes Leder, mehr Taschen für Frauen und viele neue Rücksäcke.

Vielen Dank Anton und alles Gute!

Kommentare:

ATW hat gesagt…

interessantes interview! die tasche ganz unten rechts gefällt mir am besten!

xxx

http://pulcinellata.blogspot.com/

Linda hat gesagt…

Super cute bags!

XX

/ Linda from sweden

Mesmerize hat gesagt…

great bags:)
please visit me in free time:)
http://mesmerize87.blogspot.com/

Vegaa hat gesagt…

Thanks god I understand german :)
Great bags, so fashionable.

xoxo Vegaa

Charleston hat gesagt…

nice bags

www.pinstripeprince.blogspot.com

Tram H. hat gesagt…

omg wie coool !*O* ich will ALLE, ALLE davon haben1 *♥*